Pflanzkasten | Pflanzkästen

Pflanzkästen

Möchte man Pflanzen auf der Terrasse oder einem unüberdachten Balkon aufstellen, sollte man unbedingt Pflanzkästen verwenden, die wetterfest sind. Hierfür eignen sich besonders Pflanzkästen aus Holz. Diese gibt es in verschiedenen Ausführungen, Größen und Formen. Für den 08/15-Gebrauch eignet sich ein Pflanzkasten aus Nadelhölzern. Diese sind sehr robust und halten Wind und Wetter stand. Man setzt in den Pflanzkasten einen Einsatz aus Kunststoff ein, in den die Pflanzenerde gefüllt wird und die Pflanzen gesetzt werden. Kommt die Erde direkt mit dem Holz in Berührung, kann das Holz faulen. Daher sollte man unbedingt immer einen Kunststoffeinsatz verwenden. Sobald die Pflanzkästen ungeschützt dem Regen ausgesetzt sind, sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass der Pflanzkasten und auch der Einsatz über Abflusslöcher verfügen, sonst bekommt die Pflanze Staunässe, was viele nicht vertragen und in der Folge eingehen. Einige Pflanzkästen beinhalten schon einen Kontaktschutz in Form einer fest eingesetzten Folie, die das Holz vor der Erde und dauernder Nässe schützt. Pflanzkästen gibt es in einfacher Ausführung lediglich als Kasten oder aber mit einem Spalieraufsatz, der sich besonders für Kletterpflanzen wie Kletterrosen, Clematis, Efeu, wilder Wein und dergleichen eignet. Hier gibt es die ganz einfachen Spalieraufsätze in rechteckiger Form oder auch Bögen sowie Sets mit denen man Torbögen gestalten kann. Wer es edler mag, kann auf Pflanzkästen in Teakholz zurückgreifen. Aber auch die unedlen Hölzer sind veredelt erhältlich, indem sie farbig lackiert sind. Pflanzkästen sind selbstverständlich auch in anderen Materialien erhältlich.

Für den Garten werden gerne alternativ zu Holz Pflanzkästen aus Stein genommen. Diese sind unempfindlich gegen Feuchtigkeit und können auch im Winter draußen verbleiben, sofern keine Risse im Stein vorhanden sind, wo sich Wasser sammeln und bei längerem Frost den Stein sprengen kann. Auch hier sollte den Pflanzen zuliebe auf ein oder zwei Abflusslöcher geachtet werden, wo überflüssiges Wasser bei starkem Regen abfließen kann. Auch Pflanzkästen mit Materialmix haben ihren Reiz: Pflanzkästen aus Holz mit Metallbeschlägen haben häufig einen edlen Look und eignen sich je nach Form und Metalllackierung für den Landhausstil oder modernen Garten. Ein sehr dekorativer Blickfang ist ein Pflanzkasten aus Eisenstäben, die zu filigranen Formen geflochten sind. Aufgrund der vielen Lücken empfiehlt es sich hier unbedingt einen separaten Pflanzkasten oder Blumentopf für die Pflanzen hineinzustellen. Pflanzkästen aus Metall wie Zink oder Aluminiumblech haben ebenfalls ihren Charme und passen gut in eine moderne, schlichte Umgebung. Für den Innenbereich eignen sich vor allem zur Osterzeit Pflanzkästen aus Weidenmaterial. Diese Pflanzkästen bestehen aus geflochtenen Weidenzweigen und sind ausgekleidet mit einer Kunststofffolie. Hier können beispielsweise Narzissen und andere Frühlingsblüher eingesetzt werden und verschönern den Esstisch oder die Fensterbank. Für jeden Anlass und jede Umgebung findet sich hier der passende Pflanzkasten, um die Pflanzen optimal zur Geltung zu bringen und eine angenehme Atmosphäre zu schaffen.