Blumentröge | Steintröge

Blumentröge

Pflanzen verschönern unsere Umgebung und wirken in vielerlei Hinsicht positiv auf uns Menschen. Dies ist sicherlich auch der Grund, weshalb sich viele Menschen gerne mit Pflanzen umgeben. Oftmals sind es besonders die Innenräume, die mit Pflanzen ausgestattet werden, gerade wenn man lediglich eine Stadtwohnung ohne Garten hat. Steht ein Garten zur Verfügung, wird dieser nach den eigenen Vorlieben bepflanzt und dekoriert. Im Garten sind Blumentröge eigentlich nicht erforderlich, dennoch bieten sie auch hier viel Potential zur Gestaltung. Ein Blumentrog kann beispielsweise als „Raumtrenner“ dienen, der verschiedene Garten- und Hofbereiche optisch voneinander trennt. Setzt man hier nun Pflanzen ein, die eine gewisse Höhe erreichen, wie z.B. Bambus, hat man zudem noch einen natürlichen Sichtschutz. Für den Hof bietet sich vor allem ein Steintrog an, der sich durch sein Material gut an die meist mit Steinen gepflasterte Einfahrt anpasst. Sandstein ist ein sehr schöner Stein, der durch seine leicht rötliche oder gelbliche Farbe einen grauen Hof belebt. Ein Steintrog aus Schiefer oder dunklem Granit wirkt immer edel und gibt seiner Umgebung ein attraktives Flair. Blumentröge sind zudem in verschiedenen anderen Materialien erhältlich.

Für einen Garten im Landhausstil sind Blumentröge aus Holz in verschiedenen Ausführungen sehr attraktiv. Sie sind oftmals mit einem Spalier erhältlich, an dem Rosen und Kletterpflanzen empor wachsen und eine optische räumliche Trennung darbieten. Ein Steintrog wird häufig auf Terrassen als Pflanzenbehälter eingesetzt. Mehrere Blumentröge nebeneinander am Rand aufgestellt geben der Terrasse einen attraktiven Abschluss und grenzen den Wohnbereich vom Gartenbereich ab, ohne vollständig zu trennen. Je nachdem welche Pflanzen man in die Blumentröge einsetzen möchte, sollte man darauf achten, welches Material sich für den Blumentrog am besten eignet. Ein Steintrog ist schwer zu handhaben und sollte an einem festen Platz stehen. Hier bieten sich einheimische Pflanzen als Besatz an, die eventuell auch winterhart sind und unbeschadet frostreiche Winter überstehen. Möchte man sich mit eher wärmeliebenden Pflanzen umgeben, die während des Winters an einen frostsicheren Ort transportiert werden müssen, sollte man sich für ein leichteres Material entscheiden. Blumentröge aus Kunststoff, Fiberglas oder Metall sind hier sicherlich die bessere Wahl. Blumentröge sind auch auf Balkonen eine hervorragende Möglichkeit, sich mit Pflanzen zu umgeben. Es müssen ja nicht immer Geranien sein. Wer gerne kocht und dafür auf frische Kräuter nicht verzichten möchte, ist mit einem kleinen Kräuterbeet in einem Blumentrog auf dem Balkon gut bedient. Je nach Größe des Balkons sollte man auch die Größe der Blumentröge wählen, damit der Balkon nicht zu überladen wirkt und man auch noch einen Stuhl und Tisch arrangieren kann. Blumentröge sind für alle Gestaltungsideen geeignet und bieten gleichzeitig Lebensraum und Schutz für die Pflanzen. Per Internet bestellt ist es heute selbst für Leute ohne Auto kein Problem mehr, auch größere Blumentröge aus schweren Materialien in den eigenen Garten oder die Wohnung zu transportieren.