Blumenkasten | Blumenkästen

Blumenkästen

Der klassische Einsatz von Blumenkästen ist sicherlich das Balkongeländer. Daher nennt man diese auch Balkonkästen. In einen Balkonkasten werden meist Geranien oder Hängepflanzen eingepflanzt, die mit ihren bunten Farben das Haus verschönern und es freundlicher und einladend wirken lassen. Klassischerweise werden die Pflanzen in Blumenkästen aus Kunststoff eingesetzt und diese dann in den Geländeraufsatz, der in der Regel aus Holz besteht, hineinstellt. Man kennt diese Anordnung vor allem in ländlichen Gegenden der Mittelgebirge und im Alpenraum. Aber der Blumenkasten kann noch viel mehr. Im Laufe der letzten Jahre muss man den Blumenkasten nicht mehr hinter einer Holzwand verstecken. Inzwischen gibt es unzählige Designs aus den verschiedensten Materialien, die den Blumenkasten zu einem schönen Dekorationsobjekt machen und die Pflanzen attraktiv zur Geltung bringen. Dabei wurde auch der Blumenkasten aus Holz neu erfunden und mit frischen Lackierungen und neuen Designs aufgepeppt. Metall ist ebenfalls ein sehr beliebtes Material für Blumenkästen. Hier gibt es verschiedene Designs, die sich auch für den Außenbereich sehr gut eignen. Ein relativ neues Material ist das Fiberglas. Es ist in unzähligen Varianten erhältlich und imitiert zum Beispiel Stein oder Terrakotta, ist dabei jedoch viel leichter.

Mag man lieber Naturmaterialien und setzt diese im Innenbereich ein, eignen sich Blumenkästen aus geflochtenen Weidenzweigen oder Wasserhyazinthe, die mit einer Kunststofffolie ausgekleidet sind. Hipp sind hier auch Blumenkästen aus Kunststoff mit bunten Mustern, die an Textilien erinnern. Für den Terrassen- oder Gartenbereich sind Blumenkästen aus Terrakotta sehr beliebt. Diese gibt es ebenfalls in verschiedenen Designs und Varianten, sollten jedoch im Winter nach innen geholt werden, wo sie frostfrei den Winter überstehen können. Blumenkästen aus Stein gibt es in wunderschönen Designs mit aufwändigen Reliefmustern, die per Hand in den Stein gehauen werden. Diese Eignen sich vor allem für Höfe, Einfahrten oder Vorgärten, am besten an Stellen, wo sie dauerhaft stehen bleiben können, denn echte Blumenkästen aus Stein sind schwere Gesellen, die nur mit viel Aufwand bewegt werden können. Ein Blumenkasten aus Keramik ist etwas ganz Besonderes, vor allem wenn er von Hand geformt wurde und mit lustigen oder ornamentalen Motiven dekoriert ist, die ebenfalls aus Ton gefertigt und ansprechend glasiert sind. Vor allem im Eingangsbereich eines Privathauses ist solch ein Blumenkasten ein echter Hingucker und zaubert ein Lächeln auf das Gesicht der Gäste. Ein tolles Material für den Innenbereich modern eingerichteter Wohnungen oder Geschäftsräume ist Glas. Sehr schön wirken hier Pflanzen, die auf anderen Substraten als Erde gedeihen können wie Moos oder Rinde. Orchideen beispielsweise wirken in einem solchen Pflanzenbehälter noch filigraner und edler. Glas muss jedoch nicht immer durchsichtig sein, sondern ist auch gefärbt erhältlich und macht hierdurch viel her. Der Gestaltung von Garten, Balkon und Wohnung ist also keine Grenze gesetzt mit den vielen Designs, die Blumenkästen heute bieten.